Aktuelles

Probenbericht von "Der letzte Lemming"
30. March 2012

Herr Lehmann probt mit Inbrunst an seinem neuen Programm „Der letzte Lemming“.
Das Foto beschreibt den Probenstand sehr gut. Man hat Spaß, man fühlt sich wohl und unter seines Gleichen – aber die ganze Sache ist noch nicht ganz da, wo sie hingehört. Doch der Sprung vom Erdmännchen zum Lemming ist ein kleiner. Es bleibt spannend.


Die "Spätzünder" auf youtube
01. March 2012

Es ist soweit! Ein Zusammenschnitt der “Spätzünder” vom März 2011 steht auf youtube online.
Ein großer Dank gilt Ared Hubert und dem studioM aus Leipzig.
Wer sich eine halbe Stunde Late-Night-Kabarett gratis anschauen möchte, kann dies nun tun. Und wer sich den Spaß auch live nicht entgehen lassen will, der kommt am Gründonnerstag oder Karfreitag in die Dresdner Herkuleskeule. Ab sofort sind Karten erhältlich unter: 0351 – 492 55 55

Weitere Infos: www.spaetzuender-keule.de oder auf facebook


Erik Lehmann schreibt neues Soloprogramm
19. February 2012
Erik Lehmann ist "Der letzte Lemming"

Erik Lehmann ist “Der letzte Lemming” – Ein Kabarettabend am Abgrund des Menschenmöglichen.

Eigentlich sollte das Programm „Unterm Horizont geht’s weiter“ heißen – aber man soll ja immer Tiere mit einbauen. Das zieht angeblich Publikum. Vor allem Frauen. Doch was passt besser zur allgegenwärtig andauernden Weltuntergangsstimmung und Krisenhysterie, als den letzten Lemming, vor seinem Sprung in die Tiefe, vorausschauend zurückblicken zu lassen.
Wer jetzt einen Abend erwartet, an dem Herr Lehmann im albernen Nagerkostüm auf die Bühnenkante zuhoppelt, dem sei hiermit jedwede Vorfreude genommen – fühlen Sie sich vielmehr eingeladen, als auserwähltes Individuum unserer Spezies, Teil einer Arche Noah zu werden, in der Ihnen Typen begegnen, die das nahe Ende zu dem machen, was es ist: Längst überfällig! Dieser satirische Informationsabend wird Sie auf das vorbereiten, was danach kommt.
Wer diesen Abend überlebt, ist für alles gerüstet – selbst für den letzten Schritt…

Premiere ist am 21. April 2012 um 20.00 Uhr im Theater in der Mühle (TiM) in Zwickau.


"Spätzünder" bei "Ei(n)fälle" in Cottbus - Nachlese
26. January 2012
"Ei(n)fälle" 2012

Die “Spätzünder” waren dieses Jahr zu Gast beim 17. “Ei(n)fälle”-Festival, dem Kabaretttreffen der Studiosi in Cottbus. Die Lausitzer Rundschau schrieb begeistert: “Die »Spätzünder« – Rasantes, knallhartes, wortstarkes Kabarett – Klasse.”
Sowohl der Hörfunk vom WDR als auch der Deutschlandfunk berichteten über die “Ei(n)fälle” 2012 in den Sendungen “Resonanzen” und “Campus & Karriere”. Zu hören gibt es die Beiträge im Bereich Audio.


"Spätzünder" - Die sechste und siebente Show - Nachlese
17. January 2012
"Spätzünder" - die Sechste

Lang war an dieser Stelle von den “Spätzündern” nichts zu hören. Schluss damit! Hier ein Rückblick auf die sechste und siebente Ausgabe.
Für die Oktober-Ausgabe von 2011 gab es wieder lobende Worte von Thessa Wolf, Rezensentin der Dresdner Akzente. Sie schrieb über die sechste Ausgabe: „Die aktuellen Spätzünder sind ein hochwertiges Produkt, das sich nicht in erster Linie verkaufen muss, sondern vor allem gut unterhalten darf. Für diese Art der Unterhaltung muss ein neues Wort gefunden werden: Spätzünderkultur.“ Ein Stempel, mit dem wir sehr gut leben können. Und weiter hieß es: „Lachen ist bei den Spätzündern keine leichte Kost, bei keinem der drei Protagonisten.“ In diesem Zusammenhang gab es dann auch noch einen Stempel für Michael Feindler: „Der singende Heinrich Heine der Spätzünder.“ Sehr treffend!

Die Dresdner Neueste Nachrichten meinten: Die Spätzünder-Inhalte “zeugen von gründlich recherchierter Tiefe“ und seien „allererste Sahne, weil bitterböse und treffsicher formuliert (…) da passiert es schon mal, dass man leicht fröstelt.“ Und Ellen Schaller erfüllte als unser Gast „weit mehr als die Frauenquote.“

Die Sächsische Zeitung schrieb: „Erik Lehmann zeigt als Verwandlungsphänomen, was in ihm kocht und wütet. Er schlüpft problemlos in ein halbes Dutzend Rollen und zeigt hinter lächelnder Maske Fieslinge, Kleingeister und arme Würstchen.“ Und Philipp Schallers Texte wurden mit der „Qualität eines Georg Schramm“ geadelt.

Die siebente Auflage der „Spätzünder“ zum neuen Jahr, ging Anfang Januar 2012 über die Bühne. Dresdner Neueste Nachrichten und Dresdner Akzente waren anwesend. Letztere schrieb: „Das Spiel ist vorbei. Es geht ans Eingemachte. Klar ist: Die nächste Revolution wird von Kabarettisten gemacht. Die Keimzelle befindet sich in der Herkuleskeule.“

Im Oktober 2011 sendete R.SA ein kurzes Radiointerview verbunden mit einem Radio-Gewinnspiel über uns “Spätzünder”. Hören kann man dieses Kleinod auditiven Hörgenusses unter Audio.

Aktuelle Fotos der „Spätzünder“ gibt es wie immer auf flickr.

Die nächsten “Spätzünder” gibt's am Donnerstag, dem 05. April 2012 und am Freitag, dem 06. April 2012, jeweils um 22.30 Uhr.
Karten unter: 0351 – 492 55 55
Weitere Infos unter: www.spaetzuender-keule.de oder auf facebook


Copyright 2017 by Erik Lehmann. Created by Way out of Line.

! Bitte aktivieren Sie in Ihrem Browser JavaScript! Die Bedienung der Website ist sonst nur eingeschränkt möglich! !