Erik Lehmann

Newsletter

Immer auf dem neuesten Stand bleiben mit dem Knabarett-Newsletter.

Aktuelle Ausgabe:
E-Mail

Name







Aktuelles

Kabarettfestival "Ei(n)fälle"
26. January 2011
"Ei(n)fälle" 2011

Am 20. Januar eröffnete Erik Lehmann gemeinsam mit den Kollegen Simon & Jan und Ingo Börchers in einer großen Kabarettgala im Staatstheater von Cottbus das 16. Kabarett-Treffen der Studenten, die “Ei(n)fälle”. Die Lausitzer Rundschau schrieb über Lehmanns Auftritt als Chefcaster für die Fernsehshow »Außergewöhnliche Menschen« “…das Lachen ist eher nicht von der befreienden Sorte”, denn das sei: “Bitterböse Sattire!”
Außerdem sei die “geschickt aktualisierte” Stoiber-Parodie “darstellerisch als auch textlich brillant”. Vom Deutschlandfunk gibt es folgendes Audio (in Ausschnitten) aus der Sendung “Campus & Karriere” zu hören. Videos von der Kabarettgala folgen demnächst.


"Spätzünder" - Die zweite Show - Nachlese
06. January 2011
Ensemble der Spätzünder II

Willkommen im neuen Jahr! Rückblickend kann man sagen: Vieles richtig gemacht – Vieles gelernt. Zum Beispiel, dass man mit einer Late-Night-Show schon bei der zweiten Ausgabe Wochen vorher ein komplett ausverkauftes Haus hat. Die zweiten “Spätzünder” waren wieder eine gelungene Sache.
Die “Dresdner Akzente” schrieben: “Das war intelligent-witzig, spleenig-lustig und einige Male auch derb bitter-bös-makabrig” und weiter: “Die 'Traditionsshow' war genial und wird wahrscheinlich zum kernig-kultigen Kracher der Szene überhaupt.” Den ganzen Artikel gibt es hier.
Und auch die Sächsische Zeitung schrieb in Ihrer Ausgabe vom 6. Dezember 2010 über uns: “Die Late-Night-Show der Herkuleskeule erobert mit stillen Liedern und scharfer Sattire ein junges Publikum” und weiter: “Wenn die muntere Truppe so weiter macht, ist sie bald kein Geheimtipp mehr. (…) Der Abend hat Tempo, Witz, Originalität, Schärfe, Frechheit und stets eine überraschende Zutat.” Der Artikel kulminiert schlussendlich in folgender Aussage: “Der Tausendsassa Lehmann wird zum spielerischen Zentrum des Abends. (…) Eigentlich unerklärlich, dass ein Talent wie Lehmann nicht längst eine eigene Fernsehshow hat.” Nachzulesen ist das alles hier.

Und hier noch aktuelle Fotos auf flickr.

Die nächsten “Spätzünder” gibt's am Freitag, dem 04. März 2011, um 22.30 Uhr
Karten unter: 0351 – 492 55 55
Weitere Infos unter: www.spaetzuender-keule.de


"Spätzünder" - Die zweite Show - Vorschau
03. November 2010
"Spätzünder" - Die zweite Show - Vorschau

Das Kulturmagazin “DRESDNER” schreibt in seiner November-Ausgabe über die “Spätzünder”:
“Atemlos versucht man dieser Hetzjagd hinterher zu hecheln. Harald Schmidt samt der gesamten Comedian-Gilde rheinischen Humors könnten allein mit der Themenbreite und Gagdichte mehrere tausend Sendestunden füllen.”
Zwar halten wir das für untertrieben – Trotzdem: Danke!
Zwar dauert es noch genau einen Monat bis zur nächsten late night show – aber es sind schon jetzt nur noch wenige Restkarten für die zweite Spätzünder-Show am 3. Dezember 2010 zu haben. Wer sich beeilt, hat vielleicht noch Glück. Mehr Informationen unter der Rubrik Termine.


TV-Auftritt im MDR FERNSEHEN
24. October 2010

Am späten Sonntag-Abend, dem 24. Oktober 2010, um 22.10 Uhr, hat Herr Lehmann seinen ersten Fernsehauftritt im MDR. In der Kabarettsendung “Und ewig bockt das Weib”, die zum Abschluss der diesjährigen Leipziger Lachmesse ausgestrahlt wird, kann man Herrn Lehmann als österreichischen Schlagerstar Hansi Haider sehen, der für Verwirrung unter den Leipziger Studiozuschauern sorgen wird, wenn er Spendengelder für pakistanische Flutopfer einsammeln will. Die gesangliche Abrundung per Akkordeon wird dem ganzen Treiben das semiprofessionelle Sahnehäubchen aufsetzen und den Kollegen aus Florian Silbereisens “Herbstfest der Volksmusik” qualitativ in Nichts nachstehen. So werden spätestens dann die Einschaltquoten in die Höhe schnellen.


"Spätzünder" - Die erste Show - Nachlese
15. October 2010
"Spätzünder" - Die erste Show - Nachlese

Die ersten “Spätzünder” waren ein großer Erfolg. Das wollen uns zumindest Presse und Publikum weismachen. Wir glauben diesen Menschen (unter Vorbehalt) und freuen uns, folgende Melange an Informationen ausbreiten zu können.

Beginnen wir mit dem Fernsehbeitrag, den der Sender “Dresdeneins” über uns gesendet hat. Zu sehen ist das Ganze hier.
Die Dresdner Neuesten Nachrichten schreiben über unsere late night show: “Die Jungen machen mobil!” – den vollständigen Artikel kann man hier lesen.
Das Dresdner Amtsblatt nannte unsere late night show in seinem Artikel einen “Spätabendlichen Sofortzünder” und fügte außerdem an, es hätte zur Premiere eine “fähnchenschwenkende Stimmungsmelange und begeisterten Beifall” gegeben. Dazu passt auch unser Titelbild: Dort zu sehen sind unsere Spätzünder-Winkelemente, die in dieser – mit einer Handykamera festgehaltenen – Szene dokumentieren, dass unsere Propaganda bis in die letzten metallverarbeitenden Betriebe vordringt und dort das gemeine Volk zum spontanen Umtrunk reizt.
Unsere Band, die “Les Bummms Boys” wurden im DA-Artikel als “teenagersüße Gitarrenjungs mit erwachsenguten Songs zwischen Rock und Liedermaching” betitelt. Eine Geschmacksprobe des “Katastrophenlieds”, welches exklusiv für die late night show von Michael Feindler getextet und von den LBBs komponiert und gesungen wurde, gibt es im Audio zu hören.
Fotos von der ersten Show gibt es auf flickr und die nächsten “Spätzünder” gibt's am

Freitag, dem 03. Dezember 2010, um 22.30 Uhr
Karten unter: 0351 – 492 55 55
Weitere Infos unter: www.spaetzuender-keule.de


Copyright 2018 by Erik Lehmann. Created by Way out of Line.

! Bitte aktivieren Sie in Ihrem Browser JavaScript! Die Bedienung der Website ist sonst nur eingeschränkt möglich! !